Digital Signage Composer


Übersicht

friendlyway NEXT ist eine all-in-one Digital Signage Software, die alle Aufgaben, die beim Betreiben eines Kiosk- oder Digital Signage Netzwerks entstehen, abdeckt: von einfacher Inhaltsverwaltung und Zeitsteuerung bis zur Verteilung der Inhalte auf Kioske und player-Stationen mit Monitoring Möglichkeit. Die Software umfasst zwei Basiskomponenten: die NEXT Cloud (ermöglicht Inhaltsverwaltung und Zeitplanung) und den NEXT.player (zeigt die vorbereiteten Inhalte auf den Endgeräten an).

Videotour starten

Nutzen

  • für Unternehmen, Behörden, Hotels und Konferenzzentren:
    • Inhalte können abhängig von der Anzeige im Wegeleit- oder Doorsignsystem dargestellt werden und runden damit ein modernes Informationssystem für Eingangsbereiche ab;
    • vorhandene PowerPoint-Präsentationen, PDF-Dokumente, Videos, Bilder oder Textdateien können problemlos mit geringem Aufwand, beispielsweise von einem Empfangsmitarbeiter, eingefügt werden;
    • das Image des Unternehmens oder der Behörde als moderne, innovative Einrichtung wird durch die Verwendung der state-of-the art Kommunikationsmittel verstärkt;
    • ROI durch Anzeige der Werbung teilnehmender oder benachbarter Unternehmen.
  • im Einzelhandel:
    • Umsatzsteigerung durch die Einführung dynamischer Werbung am POS;
    • Erhöhung des Markenbewusstseins durch gezielte Displayanzeigen;
    • Anpassbarkeit an die Filialen durch dezentrale Mediensteuerung.
  • im Verkehr:
    • Erhöhung der Zufriedenheit der Passagiere durch Anzeige aktueller Informationen oder Unterhaltungsinhalte;
    • Steigerung des Markenbewusstseins durch gezielte Werbekampagnen;
    • ROI durch Anzeige der Werbung von Partnerunternehmen.
  • für AV-Lösungen:
    • verbesserte Integrationsfähigkeiten von AV-Lösungen durch windowskompatible Programmierschnittstellen;
    • Flexibilität bei der Auswahl der Hardwareplattform und Displays für kundenspezifische Lösungen.

Vorteile

für Unternehmen:
  • Unterstützung von Mediadateien und PowerPoint-Präsentationen;
  • nur wenige Klicks sind erforderlich, um die Inhalte zu aktualisieren;
  • Verteilung der Inhalte über Netzwerk, USB und Wechseldatenträger.
für den Einzelhandel:
  • erweiterte Video-Unterstützung von Media-Agenturen;
  • geringer Personalaufwand: ein Marketing und ein IT-Mitarbeiter sind nötig;
  • geringer Implementierungsaufwand;
  • Überblick über das gesamte Netzwerk ist gewährleistet;
  • erweiterte Unterstützung für ein Filialnetzwerk.
im Verkehr:
  • Unterstützung des Offline-Modus des Players;
  • keine ständige Internetverbindung für die Aktualisierung der Inhalte erforderlich;
  • Unterstützung von eingebettetem Windows;
  • Möglichkeit ein Fahrgastinformationssystem zu integrieren;
  • Offline-Inhalte.
für AV-Lösungen:
  • flexible Unterstützung der Display-Oberfläche;
  • Verbindungsfähigkeit mit IP- und QAM-Modulatoren;
  • Befehlszeile- und .NET Programmierschnittstelle.

Funktionen

Bilder:

picturesalle Bildformate, inkl. Formate mit transparentem Hintergrund und animierte Bildformate.

Videos:

videosWMV, MPEG1, MPEG2, DIVX, MPEG4, MOV, sowie Streaming- und HD-Videos.

Microsoft PowerPoint:

powerpointUnterstützung von Microsoft PowerPoint-Präsentationen, die in den Microsoft PowerPoint Versionen 2000-2020 erstellt wurden.

Web:

webman kann bestimmte Bereiche der Webseiten auswählen und dynamisch auf den Displays anzeigen lassen.

RSS und Text:

rss_textTexte und RSS-Feeds werden als Slider und Ticker unterstützt.

Adobe PDF:

pdfPDF-Dokumente werden dem Zeitplan entsprechend automatisch weitergescrollt.

Benutzerfreundliche Oberfläche:

User_interfacesignifikante Reduzierung der Lernkurve durch die Verwendung einer Benutzeroberfläche, die den Microsoft Richtlinien entspricht.

vort
Flexible Display-Einstellungen:

Flexible display settingsflexible Display-Einstellungen basierend auf dem Seitenverhältnis oder der Auflösung des Zieldisplays. Der Inhalt wird automatisch auf Vollbildschirm skaliert.

 

Unterstützung mehrerer Displays:

Support of multiple displaysdas Programm unterstützt bis zu zwei Full HD Displays mit verschiedenen Inhalten, die von einer Dual/Quad-Head-Grafikkarte aus gesteuert werden.

Zeitplan:

Timelinedie Anzeigedauer der Medienobjekte wird als Diagramm wiedergegeben und kann einfach mit Hilfe der Maus angepasst werden.

Media-Suchdienst:

Media search serviceSuchen nach Medien auf der DVD oder im Unternehmensnetzwerk.

Hintergründe:

 

Backgroundses ist möglich, Farben, Farbübergänge sowie Bilder als Hintergrund zu verwenden.

Hintergrund-Sound:

Background-soundMusik- oder Audio-Effekte können separaten Media-Elementen zugewiesen werden.

Visuelle Effekte:

Visual effectsMöglichkeit, Slide- oder Ausblendeffekte ganzen Seiten oder einzelnen Mediaobjekten zuzuweisen.

24×7 Wiedergabe:

playbackdie player Software wurde entwickelt, um eine 24×7 Wiedergabe zu gewährleisten.

Einfache Übertragung über die Cloud oder über USB:

Easy deploymentjedes Projekt kann über USB oder die Cloud aktualisiert werden.

Steuerprogramm:

composer feature schedulingInhaltssequenzen können über eine Kalenderfunktion bestimmten Zeiten oder Events (ähnlich wie MS Outlook) zugewiesen werden.

Dynamische Sequenzen:

Dynamic sequencedas Programm mischt die Playlisten automatisch anhand gesetzter Wiederholfrequenz oder ausgewählter Zeiträume, in denen die Spots angezeigt werden sollen.

Web-basierte Benutzeroberfläche:

Web based management consoledas player Netzwerk kann über eine Administrationswebkonsole verwaltet und überwacht werden.

Player-Überwachung:

monitoringKiosk- und Playerstationen werden rund um die Uhr überwacht. Sollte es zu einem Ausfall kommen, beginnt sofort eine erneute Wiedergabe der Inhalte. Informationen über aktuelle Ausfälle werden per E-Mail oder SMS an die entsprechende Service-Person geschickt.

Visuelle Kontrolle:

Visual control of displaysdie Screenshots aller Displays werden periodisch an den Server gesendet und stehen jederzeit zur visuellen Kontrolle zur Verfügung.

Intelligente Inhaltsverteilung:

Intelligent content distributionMediaprojekte werden zusätzlich unter Bezugnahme auf Download- und Gültigkeitszeit direkt zu den Kiosk- oder Playerstationen übergeben.

Eingebettetes Projekt:

Embedded projectEs besteht die Möglichkeit, weitere Projekte als Unterprojekte einzubetten.


Komponenten

friendlyway NEXT.cloud

composer-9

  • ermöglicht das Einfügen von Mediadateien in verschiedene Bereiche des Bildschirms;
  • ermöglicht Zeitplanung und Verwaltung von dynamischen Playlisten;
  • bietet die Vorschau von den Bildschirminhalten;

friendlyway NEXT.player

playerr-9

  • zeigt nahtlos Inhalte aus verschiedenen Mediaformaten;
  • spielt die Playlisten gemäß den erstellten Zeitplänen ab;
  • ermöglicht die Wiedergabe, auch wenn die Netzwerkverbindung nicht verfügbar ist.

Wie es funktioniert

1. Inhalte erstellen
Der Editor erstellt eine Präsentation auf Grundlage unterschiedlicher Mediadateien.
Inhalte erstellen
2. Inhalte hochladen
Der Editor lädt das Inhaltspacket hoch.
Inhalte hochladen
3. Inhalte verteilen
Der player verbindet sich mit der Cloud und downloadet das Inhaltspaket.
Inhalte verteilen
4. Inhalte wiedergeben
Die Player spielen das heruntergeladene Projekt ab.
Inhalte wiedergeben
5. Wiedergabe überwachen
Die player-Stationen werden via Webconsole und E-Mail-Benachrichtigungen kontrolliert.
Wiedergabe überwachen

Systemanforderungen

friendlyway NEXT.player ist für Windows und android Betriebssysteme entwickelt.
composer-Arbeitsstation und player-Station:

composer Arbeitsstation und player Station

  • Handelsüblicher PC mit Windows XP SP3, Windows Vista SP2, Windows 7 SP1 oder Windows 10
  • 1 GB RAM
  • DirectX 9 kompatible Grafikkarte
  • Netzwerkkarte

network services Server:
network services Server

bis zu 10 player:

  • Windows 7 Professional, Ultimate Edition SP1 (32/64-bit)
  • Windows 2003 Server Web, Standard, Enterprise Edition (32-bit)
  • Windows 2008 Server Web, Standard, Enterprise Edition (32 bit)
  • Windows 2008 Server R2 Web, Standard, Enterprise Edition (64-bit)

ab 10 player:

  • Windows 2003 Server Web, Standard, Enterprise Edition (32-bit)
  • Windows 2008 Server Web, Standard, Enterprise Edition (32-bit)
  • Windows 2008 Server R2 Web, Standard, Enterprise Edition (64-bit)

Hinweis: Sollten mehr als 50 Displays versorgt werden, empfehlen wir den Einsatz von Microsoft SQL Server 2005/2008 Standard Edition (Software-Produkt muss zusätzlich erworben werden). Internet Information Services (IIS) wird für alle Server benötigt. Software ist Teil von Windows.

Hardware:

  • 2 GB RAM
  • 100 GB freier Festplattenspeicher

Lizenzierung

Professional Edition

composer licensing pro

Die Professional Edition bietet alle Funktionen der Software und ermöglicht die Verwaltung mehrerer Displays direkt aus der composer-Benutzeroberfläche. Die Aktualisierung der Inhalte erfolgt vollautomatisch und in Echtzeit.

Multiuser Edition

composer licensing multiuser

Die Multiuser Edition beinhaltet alle Funktionen der Single User Edition und kann zusätzlich auf 5 Arbeitsstationen installiert und von 5 Benutzern gleichzeitig benutzt werden.

Live Demo
Hinterlassen Sie eine Anfrage und erleben Sie NEXT live in Aktion.
Die NEXT Software ist für Windows und Android verfügbar.
demo-request-img
Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung
To Top